Archiv für den Monat: Mai 2008

Vereidigung des neuen Bürgermeisters und der neuen Mitglieder im Gemeinderat

Zu seiner konstituierenden Sitzung trat der neugewählte Gemeinderat Hagenbüchach am Dienstag, 6. Mai 2008 zusammen. Der neugewählte Erste Bürgermeister David Schneider eröffnete damit die Sitzungsperiode, zu der er vor allem die neu in das Gremium gewählten Mitglieder des aus zwölf gewählten Personen bestehenden Gremiums begrüßte. Zunächst nahm das älteste Gemeinderatsmitglied Hans Wick seinem Nachfolger David Schneider den Amtseid ab. David Schneider vereidigte wiederum die vier Neulinge im Gemeinderat Dagmar Antl, Michael Dibowski ,Andreas Roth, Norbert Weiß und Hans Wick nach Art.31 Abs. 5 GO.

Einstimmig wurde darüber abgestimmt, dass nur ein zweiter Bürgermeister gewählt wird. Bei der Wahl des Zweiten Bürgermeisters entfielen auf Franz Wegerer 9 Stimmen und auf Günter Wurm 4 Stimmen. Im Falle der Verhinderung der beiden Bürgermeister bestimmte der Gemeinderat Hans Wick mehrheitlich als weiteren Stellvertreter. Anschließend wurden die verschiedenen Ausschüsse gebildet.

Den Bauausschuss gehören an:
Bürgermeister David Schneider in Klammer der jeweilige Stellvertreter (Franz Wegerer), Siegfried Birkicht (Peter Schindler), Horst Feder (Hans Wick), Hermann Meyer (Günter Wurm), Albert Zogel (Andreas Roth).

Rechnungsprüfungssausschuss:
1. Vorsitzender Norbert Weiß, (Franz Wegerer), Dagmar Antl (Siegfried Birkicht), Michael Dibowski (Hermann Meyer), Andreas Roth (Albert Zogel). Jugendbeauftragter ist Bürgermeister David Schneider und Andreas Roth.

In die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Hagenbüchach-Wilhelmsdorf wurden Bürgermeister David Schneider (Franz Wegerer), Michael Dibowski (Dagmar Antl) Peter Schindler (Norbert Weiß) bestellt.

Für den Schulverband der Grundschule Emskirchen wurden Bürgermeister David Schneider (Franz Wegerer), Peter Schindler (Andreas Roth) und für den Schulverband Hauptschule Emskirchen Bürgermeister David Schneider (Franz Wegerer) bestellt.

Als Eheschließungsbeamter wurde der Verwaltungsgemeinschaft Bürgermeister David Schneider vorgeschlagen.

Die Sitzungen des Gemeinderates finden künftig jeweils am 1. Mittwoch im Monat statt.

Bürgermeister Schneider informierte, dass am Sportplatz in der Hochstraße eine Unterkunft für die Jugend geschaffen wird. Dach- und Pflasterarbeiten sind noch durchzuführen .Die Gemeinde erhofft sich dass dieses Angebot von den Jugendlichen auch gerne angenommen wird.

Am 30. Mai 2008 wird zu einer Bürgerversammlung eingeladen, deren Hauptthema die vorgesehene Windkraftanlage sein wird. Vor allem geht es um den angedachten Standort der außerhalb der Vorbehaltsfläche liegt und somit die Anlage an der vorgesehenen Stelle nicht gebaut werden kann.

Baugebiet Haselnüßgärten – das erste Haus stand über Nacht

Diese Woche wurde das erste Wohnhaus im neuerschlossenen Baugebiet „Haselnüßgärten“ errichtet, in den nächsten Tagen werden zwei weitere Gebäude folgen. Der Name “Haselnüßgärten „ ist der alte Flurname des insgesamt 27.000 qm großen Areals von dem die Gemeinde vorerst 17.000 qm erworben hat und auf dem momentan 20 Parzellen zu 400 bis 500 qm Baulandflächen ausgewiesen sind. Bürgermeister Hans Wick und sein Nachfolger im Bürgermeisteramt David Schneider sehen zuversichtlich in die Zukunft ,dass die Baulust weiter anhält“. Für diesen Fall hat die Gemeinde noch eine Option auf weitere 10.000 qm. Dies würde bedeuten, dass dort einmal insgesamt eine Wohnbausiedlung mit 38 Wohnhäusern entstehen könnte.

Die dort geplanten Straßen haben bereits vom Gemeinderat Namen erhalten. Es sind die dies die Gartenstraße, der Wacholderweg, der Haselnussweg und der Holunderweg.

Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderäte und des Bürgermeisters

Während der letzten Sitzung des Gemeinderates verabschiedete Bürgermeister Hans Wick die ausscheidenden Gemeinderäte.

Horst Weghorn, Jürgen Painta, Wolfdieter Seiferth und Petra Leberecht.

Zum Dank und Anerkennung wurde eine Urkunde und eine Uhr mit dem Gemeindewappen überreicht.

Zum Ende der Sitzung wurde auch Bürgermeister Hans Wick aus seinem Amt verabschiedet.

Zweiter Bürgermeister Franz Wegerer würdigte die 36 Jahre, die Hans Wick im Dienste der Gemeinde stand.

Hier können Sie die Ansprache von Zweiten Bürgermeister Franz Wegerer in voller Länge lesen.

Zum Dank für die vielen, unzähligen Stunden, die Hans Wick für die Gemeinde verwendete, bekam er einen Fotoapparat überreicht. Und zur weiteren Inspiration ein Fotobuch – hier kann er die letzten 36 Jahre Revue passieren lassen.
Mit einem Kaffeeservice mit Motiven aus Hagenbüchach und einem Blumenstrauß sollte seine Frau Lissy etwas entschädigt werden.

Download Fotobuch (ca. 31 MB)

VGem Vorsitzender Werner Friedrich würdigte die Leistung, die Hans Wick für die VGem aufbrachte.
Hans Wick hat die VGem Emskirchen mit gegründet und dann auch den Austritt Emskirchens befürwortet. Er war von Anfang an dabei.
Friedrich schätzte den Kollegen Wick sehr, auf Wick war immer Verlass. Mit Sachverstand hat er stets die Belange der beiden Mitgliedsgemeinden vertreten.
Auch als Bürgermeister-Kollege ist Wick sehr geschätzt.
Von den Mitarbeitern der VGem Hagenbüchach-Wilhelmsdorf überreichte Friedrich eine Bilderkollage mit den wichtigsten Personen und Begebenheiten.

Die drei Feuerwehren ließen es sich nicht nehmen, Hans Wick für die sehr gute Zusammenarbeit mit einem Geschenkkorb zu danken.