Archiv für den Monat: September 2014

Ehrung für Hans Wick 2014

Pressemitteilung
Juli 2014

Hohe Auszeichnung für Altbürgermeister Hans Wick
Mit der Medaille für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Silber wurde Altbürgermeister Hans Wick am 30. Juli von Staatsminister Joachim Herrmann ausgezeichnet. Der Innenminister würdigte damit das 40 Jahre umfassende kommunalpolitisches Engagement von Hans Wick im Gemeinderat von Hagenbüchach, jeweils zwölf Jahre davon als zweiter und dann als erster Bürgermeister. Ehrung Hans Wick durch Innenminister Hermann 2014

In der Laudatio hieß es, Wick habe sich verdienstvoll dafür eingesetzt, die Entwicklung seiner Heimatgemeinde voranzubringen und diese für die Zukunft zu rüsten. So entstanden in seiner Amtszeit als Erster Bürgermeister drei Feuerwehrhäuser, zwei Sportplätze mit Sportheim und ein Kinderspielplatz. Außerdem wurde der Kindergarten erweitert. Auch die Errichtung des Bauhofs, die Ausstattung mit den notwendigen Fahrzeugen und Geräten und die Ausweisung von drei Baugebieten wurden genannt.

Herrmann lobte zudem den zupackenden Charakter des Altbürgermeisters und seine technischen Fähigkeiten. Sein unermüdliches und selbstloses Engagement habe Wick während seiner gesamten Schaffensperiode ausgezeichnet: „Hans Wick hat sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.“

Kommunalpolitiker leben und erleben Demokratie vor Ort, erklärte der Innenminister in einer kurzen Ansprache. Sie sind die Ansprechpartner vor Ort, müssen sich den Bürgern gegenüber für Entscheidungen rechtfertigen und dabei Dank, aber auch Ärger auf sich nehmen. „Das ist die unmittelbarste Form der Demokratie. Demokratie lebt aber vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger“, so Herrmann.

Dieser Einsatz ist daher ein wichtiger Baustein zu dem, was den Freistaat Bayern erst ausmacht. Grund genug, verdiente Kommunalpolitiker mit einer staatlichen Auszeichnung zu ehren, betonte der Minister.